Turbine_s3
Punktschweißen

Home of Airplanes and Turbines

flieger4

BuiltWithNOF

Impulsgeber für Punktschweißen

Zum Punktschweißen benötigt man einen genau definierten Stromstoß. Wie diese Schaltung aufgebaut ist beschreibe ich hier.

Der Schaltplan:

Zeit-Schalter

Plan zum Download  

Schaltungsbeschreibung:

Ein kleines Netzteil, bestehend aus Trafo, Gleichrichter und Festspannungsregler versorgt die Elektronik mit einer Spannung von 5V.

Das IC 4538 ist ein Präzisions-Timer und wird mit einer negativen Flanke an Eingang 5 getriggert. Der Kondensator C7 unterdrückt das Prellen der Taste. Über einen Schalter wird ein weiterer Kondensator (C6) zum Zeitglied (C1) dazu geschaltet, und erhöht den Impuls mit Faktor 10. Der Kondensator C8 verhindert ein Triggern beim Einschalten der Versorgung.

Der Impuls am Ausgang 6 wird mit T1 verstärkt und schaltet ein solid-state Relais. Da der Schaltstrom recht beachtlich ist, sollte dieses Halbleiter-Relais einen Strom von mindestens 20A verkraften können.

Das Schweißgerät:

Ein Schutzgas-Schweißgerät aus dem Baumarkt dient als Grundlage.

Alles was an der Sekundärseite des Trafos hängt wird ausgebaut. Am Schluss wird auch die Sekundärwicklung vom Trafo entfernt.

Auf dem Trafo ist noch eine Drossel aufgeschweißt, sie ist aber ohne Funktion.

Schweisen1

Der freie Raum im Trafo wird mit ca. 8 Windungen eines 16mm² Kupferkabels aufgefüllt.

Schweisen2

Hier sieht man die Impulssteuerung

Das solid state Relais wird in Reihe zum Primärstromkreis geschaltet.

Schweisen3
Schweisen4a

Der zusätzlichen Taster, Schalter und das Poti wurden auf der Vorderseite untergebracht.

Die Zange besteht aus einem Schnellspanner und Hartgewebestangen. (Isolierung) Der 4mm dicke Kupferdraht am Ende der Zange ist etwas länger, man kann so auch an schwierigen Stellen schweißen. Damit die Enden im geschlossenem Zustand genau aufeinander treffen, werden sie von 2 Führungsblechen in Position gehalten.

Zange offen

Zange zu

Schweisen5
Schweisen6

Wird der Trafo eingeschaltet, fließt ein sehr hoher Strom durch den Sekundärkreis. Am Ende der Zange, an den geklemmten Blechen ist der Widerstand am größten und es wird sehr heiß. Die Bleche verschmelzen an dieser Stelle miteinander.

Die Einschaltzeit ist sehr wichtig, ist sie zu kurz ist die Verbindung schlecht, ist sie zu lange hat man ein Loch.

Das Gerät in Aktion

Schweisen7
[Startseite] [Bausätze] [Zubehör] [Flugzeuge] [Hangar] [Turbine] [Elektronik] [Servo Inverter] [Punktschweißen] [Fräse] [Info/Kontakt] [Kleine Tiger] [Download] [Album]